Samstag

Der Computerkurs mit besonderem Vorteil

Computerkurs für Notebook und Internet speziell für Senioren:

 

Bild mit Notebook und Schriftzug vom Seniorencoach


1. Sie lernen genau das, was Sie wirklich wollen
2. Auf Ihre individuelle Art
3. In genau der Zeit die Sie brauchen
4. Durch speziell auf Sie abgestimmte Step-by-Step-Anleitungen
5. Mit 3-monatiger Nachsorge, bis alles wirklich sitzt
6. Ohne lange Anfahrtswege, ohne hohe Fahrtkosten

Das unverbindliche Erstgespräch ist kostenlos und verpflichtet zu nichts, denn Vertrauen ist der Anfang von allem.

Hier geht's zu den ausführlichen Informationen:

1. PDF ausdrucken und in aller Ruhe lesen

2. Die Website vom Seniorencoach besuchen

3. Das Seniorencoach-Video sagt mehr als 1000 Worte


Was lernen Senioren beim Seniorencoach

Was können Senioren beim Seniorencoach über Notebook und Internet lernen?

In persönlich auf Sie zugeschnittene Kurseinheiten lernen Senioren gezielt das, was ihren Wünschen entspricht. Vom umfassenden Grundkurs für Einsteiger bis zum individuellen Einzelthema bietet der Seniorencoach Notebook- und Internettraining für jedes Thema.

Themen-Abriss der möglichen Kurs-Inhalte:

Das Notebook individuell auf ihre Bedürfnisse einstellen und richtig hoch- und runterfahren, Ordnerstruktur und Dokumente verwalten mit dem Windows Explorer, Dokumente erstellen mit MS-Office-Programm (Word, Excel und Co.), den Internet-Browser einstellen und sicher nutzen, eigenen E-Mail-Account anlegen und sicher E-Mail versenden und empfangen, Bilder per E-Mail versenden, die kostenlose Internet-Telefonie mit Bild, Fotos von der Digitalkamera auf den Computer laden, sicher im Internet surfen, Copy and Paste, Shortcuts nutzen, einen eigenen Blog erstellen, Account bei Facebook, Twitter usw. anlegen und nutzen, und vieles mehr.

Mein Ziel ist es, dass Sie ihr Ziel sicher erreichen.

Donnerstag

Was erwartet ein Senior vom Seniorencoach

Was können Senioren vom Seniorencoach und seinem Computerkurs für Notebook und Internet erwarten?

Die mit Sicherheit wichtigste Fähigkeit des Seniorencoach ist das ZUHÖREN! Ja, Sie lesen richtig Z U H Ö R E N! Nicht viel reden oder zeigen was er drauf hat, NEIN. Zuhören ist gefragt, denn nur mit genauem Zuhören findet der Seniorencoach zu den Wünschen seiner Kunden.

Genau das ist ja auch ihr Ziel. Nämlich, dass Sie als Kunde zufrieden nach Hause gehen, weil alle ihre Wünsche erfüllt worden sind und Sie ihre Ziele erreicht haben.

Geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden. Gehen Sie gleich zum Seniorencoach!

Lesen Sie mehr auf meiner Website.

Dienstag

Kurzvorstellung - wie alles begann

Die Kurzvorstellung des Seniorencoach in 60 Sek.

Computerkurse fuer Senioren

Computerkurse für Senioren sind eine preiswerte Alternative den sicheren Umgang mit Notebook und Internet zu erlernen. Besonders wenn Angehörige oder Kinder weder die Zeit noch die Geduld haben ihren Eltern Internet und Notebook zu erklären.

Dazu brauchen Senioren speziell für sie entwickelte Computerkurse, die auf ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Im günstigsten Fall hat ein solcher 'Seniorencoach' eine Ausbildung zum Altenpfleger. Damit ist sichergestellt, dass das Erreichen der vereinbarten Ziele gewährleistet ist.

Notebook und Internet sind kein Hexenwerk, es kommt nur darauf an, dass man jemanden findet, der es einem sinnvoll und einfach erklären kann. Die Kompetenz und Geduld des Seniorencoach sind maßgeblich für den Spaß und Erfolg beim Lernen verantwortlich.


Notebook fuer Senioren

Das Notebook gewinnt immer mehr Zuspruch auch bei Senioren. Die vielfältigen Einsatz und Informationsmöglichkeiten sind fast unbegrenzt, das macht dieses Medium so interessant und wertvoll.

Mit wenig Aufwand können auch Senioren lernen mit dem Notebook fit zu werden. Dazu gibt es zahlreiche Hilfmöglichkeiten, z.B. kann man sich Zeitschriften und Bücher zu dem Thema anschaffen und sich so das Wissen dafür aneignen.

Eine schöne und auch oft praktizierte Möglichkeit ist es, sich von Angehörigen oder Kindern das Notebook erklären zu lassen. Angehörige haben aber leider nicht immer die Zeit, und auch nicht die Geduld ihren Eltern das Notebook so zu erklären, dass keine Frage offen bleibt.

Dafür gibt es jetzt eine solide Hilfe speziell für Senioren entwickelt. Der Seniorencoach und Altenpfleger zeigt Senioren wie ein Laptop, der modernere Ausdruck dafür ist Notebook und sein kleiner Bruder ist das Netbook, funktioniert.

Hier lernen Senioren wie sie das Notebook professionell bedienen und was zu beachten ist. Auch der 'Windows-Exploren', das MS-Office-Programm, der Internetbrowser, das E-Mail-Programm, kostenlose Internettelefonie mit Bild, und vieles mehr wird einfach und praxisnah vermittelt.

Darüber hinaus gibt eine drei Monate lange Nachsorge sowie das 'Geld zurück Versprechen' die Sicherheit, vereinbarte Ziele auch zu erreichen.


Internet fuer Senioren

Viele Informationen kann man sich heutzutage per Internet zu eigen machen. Besonders für Senioren ist das ein interessanter Weg, um sich kostenlos zu informieren und Kontakt zu Verwandten, Kindern und Freunden zu halten.

Leider haben Angehörige häufig weder die Zeit noch die Geduld ihren Eltern Notebook und Internet richtig zu erklären. Das liegt oftmals daran, dass sie weit entfernt in einer anderen Stadt leben und vielleicht nur zweimal im Jahr zu Besuch kommen.

Die speziell für Senioren entwickelten Computerkurse schließen diese Lücke. Der Seniorencoach und Altenpfleger kennt die besonderen Bedürfnisse von Senioren. Ohne jedes Risiko lernen Senioren den sicheren Umgang mit dem Internet.


Senioren surfen im Internet

Immer häufiger surfen Senioren im Internet und nutzen so die fast unbegrenzten Möglichkeiten sich zu informieren. Die moderne Technik ist soweit fortgeschritten, dass fast jeder diese Option weltweit auf immer einfachere Weise für sich entdecken kann.

Allerdings gilt es dabei kleinere Hürden zu überwinden, damit die Sicherheit nicht zu kurz kommt. Dazu braucht man einen Internetzugang der über die entsprechende Technik hergestellt werden muss, und ein gewisses 'Know-How', damit man sie sicher einsetzen kann.

Das Wissen dazu kann man aufwändig nachlesen und sich selbst in die Materie einarbeiten, oder Freunde und Verwandte bringen es einem bei. Häufig haben Verwandte aber nicht die Zeit und auch nicht die Geduld einem das richtig zu erklären.

In diesem Fall kann man sich Hilfe beim Seniorencoach holen. Er gibt spezielle Computerkurse für Senioren mit 3-monatiger Nachsorge und Geld-zurück-Garantie. Hier lernen Senioren den sicheren Umgang mit Notebook und Internet, ganz ohne Risiko.


Mittwoch

Der Seniorencoach - Tun Sie alles, was Sie nicht glauben!

Seniorenhilfe als soziale Alternative

In früheren Zeiten war Nachbarschaftshilfe ein Bestandteil des ganz normalen Lebens. Wer fünfundvierzig Jahre und mehr gearbeitet hatte, ging in den verdienten Ruhestand. Der Arbeitsplatz war meistens in der Nähe um die Ecke gewesen, genauso wie Freunde, Verwandte und die eigenen Kinder.

Wer Rentner war, hatte einfach Zeit seinen Lebensabend zu genießen. Und das war gut so. Es war die natürlichste Sache der Welt, sich als Ruheständler in seinem sozialen Umfeld einer sinnvollen Aufgabe zu widmen. Innerhalb der Familie oder bei Freunden und Bekannten im Viertel gab es jede Menge Möglichkeiten zu helfen, und so einen sinnvollen, nützlichen und auch befriedigenden Lebensabend, zu verbringen. Frei nach dem Motto: "Das kann ich, da helfe ich." wurden soziale Kontakte gepflegt oder neu geknüpft. Gab es einem doch das Gefühl, gebraucht zu werden und in der Gesellschaft einen anerkannten Platz zu haben.

Nach einem langen Arbeitsleben in den wohlverdienten Ruhestand. Geachtet von den jungen Menschen, die es erst noch soweit bringen wollen, damit auch sie den Generationenvertrag erfüllen und so dem sozialen Netzwerk den richtigen Halt geben. In einer familieorientierten Gesellschaft hat jeder seine Aufgabe.

Heute leben Familien oftmals getrennt voneinander in verschiedenen Städten und Gemeinden. Die Patchworkfamilie ist eine moderne Lebenform in einer modernen Gesellschaft geworden. Sie hat sich unter anderem daraus entwickelt, dass Ehen nur noch selten ein ganzes Leben lang halten. In guten wie in schlechten Zeiten scheint heute nicht mehr die Bedeutung von damals zu haben.

Samstag

Kommunikation im Wandel der Zeit

Einst war es das gute, alte Telefon aus Bakalit und der mit Tinte handschriftlich verfasste Brief, die es einem ermöglichten über größere Entfernungen Kontakte zu Freunden, Verwandten und Kindern zu halten. Heute hat sich die Kommunikationslandschaft auf Grund des Fortschritts grundlegend verändert und es hat sich eine Vielfalt an Kontaktmöglichkeiten entwickelt, von der seinerzeit niemand zu träumen wagte.

Die Erfindung von Internet und Computer haben in rasantem Tempo Fortschritt und Entwicklung auf technischem und wissenschaftlichem Gebiet zu Gunsten der Lebensqualität angekurbelt. Heute sind Notebook und Internet schon so selbstverständlich wie das Telefonieren von damals. Sie sind mittlerweile in fast jedem Haushalt und Arbeitsplatz zu finden, und nicht mehr wegzudenken.

In der heutigen Zeit leben Kinder häufig viele Kilometer entfernt in einer anderen Stadt wie ihre Eltern oder Geschwister. Die Suche nach einem adequaten Arbeitsplatz ist sicherlich einer der Gründe dafür. Damit der familiäre Kontakt aber dennoch nicht abreißt, hat man heute die Möglichkeit, per Handy mobil zu telefonieren oder sich SMS (short-message-service) zu senden. Desweiteren kann man sich mit dem Notebook E-Mails zusenden, in denen man auch Bilder anfügen kann. Eine relativ neue Möglichkeit ist die Internettelefonie mit Bild bei der man sich live am Notebook sehen und hören kann. Das ist besonders nützlich, da man sich gegenseitig etwas über die Webcam zeigen und erklären kann, z.B. Formulare, Gebrauchsanweisungen usw.

Die stark ansteigende Alterspyramide macht diese Möglichkeiten auch für Senioren und hilfsbedürftige Menschen interessant. Dadurch lassen sich regelmäßige Kontakte und Nottelefone einrichten, die für mehr Sicherheit sorgen und einen abnehmenden Aktionsradius einer anwachsenden Bevölkerungsgruppe ausgleichen. Dies bedeutet soziale Sicherheit und zugleich einen Mehrwert für die ganze Familie.